Tchibo verkauft „BWL“ Studium


Röstfrischen Kaffee, Reisen, Kredite – und ab sofort auch ein Betriebswirtschaftsstudium gibt es bei Tchibo im Angebot. In Kooperation mit der Privaten Fachhochschule (FH) Göttingen wirbt der deutsche Handelskonzern derzeit mit Sonderkonditionen für ein Fernstudium an der FH – geboten wird unter anderem ein „starker Preisvorteil: statt 298 Euro nur 248 Euro im Monat, inkl. Prüfungsgebühren“ sowie „kurze, freiwillige Präsenzphasen“.

In Deutschland hat das Angebot eine Debatte über die Privatisierung von Bildung ausgelöst.

Bei Tchibo Österreich betonte man auf APA-Anfrage, dass man hierzulande keine ähnlichen Aktionen mit heimischen Bildungseinrichtungen plane. Für das Fernstudium in Göttingen könnten sich Österreicher aber problemlos anmelden.

(www.orf.at   15.11.2007)

Ein Gedanke zu „Tchibo verkauft „BWL“ Studium

  1. Mittlerweile werden ja zum dritten Mal in Zusammenarbeit mit der ILS Fernstudiums angeboten. Finde ich gar nicht mal so schlecht. Wenn das als Endverbraucher günstiger ist, ist es eine tolle Sache.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s