Bevor es alle wissen – HRS kurz vor dem Einstieg bei Tiscover


ich habe es mir schon lange gedacht – aber es dürfte jetzt bald wirklich sein.

HRS kauft Tiscover – morgen soll es auf der ITB auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben werden lt. Wirtschaftsblatt (siehe anbei).

Lieber Armin na dann – alles Gute für Euer neues Baby – wird Euch hoffentlich viel Freude bereiten.

von Michael Riedler/Tirol | 04.03.2008 | 15:22

Kölner HRS offenbar vor Einstieg bei Tiscover

Das deutsche Reisebuchungsunternehmen HRS GmbH steht vor dem Einsteig bei Tiscover. Am Mittwoch soll der Deal bekannt gegeben werden.Innsbruck/Köln. Bei HRS (Hotel Reservation Service) in Köln gibt man sich noch bedeckt, auch die HRS-Agentur Wilde & Partner gibt keine Details preis, verweist aber auf eine Pressekonferenz am Mittwoch in Berlin: Auf der weltgrößten Tourismusmesse itb in Berlin soll offenbar der Einstig der HRS bei der Tiroler Internet-Reiseplattform Tiscover bekannt gegeben werden.Wie berichtet, soll die Tiscover AG, die zu 89 Prozent im Eigentum der Tirol Werbung steht, seit einiger Zeit privatisiert werden. Vor fünf Jahren waren die Swarovski-Gruppe mit sechs Prozent und die Bank Austria mit drei Prozent eingestiegen – dies im Hinblick auf einen damals geplanten Börsegang.Dieser Plan zerplatze mit der IT-Börsenblase. Das Land Tirol beschloss, die Tiscover-Mehrheit an einen strategische Partner zu verkaufen. Tirols Tourismuswirtschaft forderte, die „Braut“ vor einer Privatisierung mit einer Landeskapitalspritze noch aufzuputzen.Kommt die Spritze?Ob diese Spritze jetzt, vor dem Einstieg von HRS, kommt, ist noch unklar, ebenso, wie viele Anteile die Kölner erwerben. Denkbar ist, dass sich die Tirol Werbung auf eine Sperrminorität von 25 Prozent zurückzieht. Interessant wird auch sein, ob HRS die Softwarelösungen von Tiscover übernimmt oder durch eigene Systeme ersetzt und vor allem an den Tiscoer-Kunden interessiert ist.Das 100-Mitarbeiter-Unternehmen Tiscover schleppt noch Verlustvorträge aus den Vorjahren mit sich (4,4 Mio. € 2006), verfügt aber über hohes Eigenkapital (66,3 Prozent) und macht operative Gewinne (EGT: 242.000 € 2006). HRS betreibt ein weltweites elektronisches Hotel-Reservierungssystem für Geschäfts- und Privatreisende auf Basis einer Datenbank von über 225.000 Hotels in allen Kategorien. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s