Bedrohung aus dem Internet? Versus Chancen aus dem www!

„Online Gäste gewinnen“

 

Die Vertriebskanäle ändern sich der Wettbewerb wird härter und die Ansprüche an einen optimalen Vertrieb steigen ständig. Das Buchungsverhalten der Reisenden hat sich in den letzten Jahren extrem gewandelt, ebenso die Vertriebsstrukturen. Neue Medien wie das Internet erfordern bei der Vertriebsstrategie alte Pfade  zu verlassen und neue Wege zu betreten. Klassische Medien verlieren an Bedeutung. Werbeaktionen, die jahrelang geklappt haben, bringen keine neuen Gäste. Immer mehr Gäste nutzen das Medium Internet. 85% der Internetnutzer verwenden das Internet zur Informationsbeschaffung für Ihren Urlaub. Das Internet nimmt auch in zahlreichen österreichischen Betrieben (Hotels, Gasthöfen, Pensionen, Tourismusverbände, usw. …) mittlerweile eine bedeutende Stellung ein. Vor allem bei Klein- und Mittelbetrieben hat es sich zur wichtigsten Vertriebsschiene für die Gewinnung neuer Gäste herauskristallisiert. Um die richtige Vertriebspolitik zu wählen, gibt es viele Dinge die man beachten muss. Weiters gibt es zahlreiche Möglichkeiten die Betten im Online Bereich zu vermarkten und zu verkaufen. Eine Möglichkeit ist sich mit Internetreiseplattformen zu beschäftigen.  Internetreiseplattformen gibt es wie Sand am Meer, aber welche ist die richtige für mein Ferienhotel. Die Auswahl kann schwer fallen. Dazu kann das 4 Phasen Modell von Markus Schauer (www.vertriebscoach.at) eine gute Unterstützung sein. Eine weitere Möglichkeit seine Zimmer zu verkaufen bietet eBay. Alle 24 Minuten wird auf eBay.at eine Reise verkauft, auf eBay.de sogar alle 49 Sekunden!
Was bei Kameras, Kleidung und Konzerttickets perfekt funktioniert, ist auch im Tourismus gefragter denn je: „eBay ist der Marktplatz für Urlaubsreisen!“ Auch eBay setzt neue Maßstäbe in der Bettenvermarktung. Was sich bei eBay als sehr erfolgreich durchgesetzt hat findet heute überall Anklang. Denn nach der Reise möchte der Gast das Erlebte weiter kommunizieren, natürlich auch via Internet – bekannt unter dem Begriff Web 2.0. Blogs werden sehr oft verwendet, um Mundpropaganda über das Medium Internet zu erzeugen. Bloggen ist in und auch dieser Trend wird eine Zeit lang anhalten. Deshalb wird es immer wichtiger für die Hoteliers, aktives Beschwerdemanagement via Internet (=Chance) durchzuführen, sonst könnte das Medium Internet zur Bedrohung werden.

„Mit der Maus auf Urlaub“

 (Quelle Bild: orf.at) 
Fast die Hälfte der Urlauber überlegen mittlerweile mit Hilfe des Internets, wohin die Reise geht.
„Alle Anzeichen sprechen dafür: 2008 wird ein ausgesprochenes Spätbucher-Jahr“, „die Auftragsbücher der Reisebranche sind voll“, „trotz Konjunktur erwarten wir ein super Jahr“ – mit großen Hoffnungen schaut die Reisebranche in diesem Jahr auf das Sommergeschäft.
„„Mit der Maus auf Urlaub““ weiterlesen

Buchungslage zur EM 2008 enttäuschend

Euro 2008

(Quelle Bild: orf.at http://www.orf.at/080417-24112/index.html)

Danke für diese Bericht!  Gestern 15:00 Uhr – Termin Augenarzt und  er meint „Hoteliers haben es gut zur EM da wird abkassiert – ganz Wien ist ausgebucht!“   Aber es ist nicht so – Buchen Sie hier Ihr Zimmer EURO 2008 – viele Kontingente wurden stoniert – wie ich es bereits im Herbst gepostet habe. Es wird wie bei der WM in Deutschland. Jetzt öffnen die Hoteliers die Zimmer mit sehr hohen Preisen. Liebe Fans, bald gibt es Schnäpchenpreise am Wiener Hotelmarkt.

„Buchungslage zur EM 2008 enttäuschend“ weiterlesen

AHGZ Leader Day „Erfolgsfaktor Vertrieb – MS ist mit dabei

AHGZ Leader DAy

Ich hoffe wir sehen uns am 02./03. Juni 2008 im Lindner Congress Hotel Frankfurt am Main beim AHGZ Leader DAy zum Thema:

In jedem von uns steckt ein Verkäufer…

…denn wer die Techniken des Vertriebs kennt, wird sehr erfolgreich sein. Beim zweitätigen Branchentreff für Führungskräfte zeigen Ihnen Verkaufsgrößen und renommierte Praktiker aus der Hotellerie, wie sie „Mit Vertrieb den Umsatz steigern“.

Nutzen Sie die Gelegenheit und melden Sie sich jetzt zu dieser Top-Veranstaltung an!
Bis 02. Mai 2008 profitieren Sie noch vom Frühbucherrabatt.

Mehr Infos unter http://www.leadersday.de oder http://www.ahgz.de

Hannes Treichl und seine Geschichten mit Hoteliers

Mein Kollege Hannes Treichl von www.experiences.at hat wieder einmal eine tolle Geschichte  auf www.andersdenken.at veröffentlicht.

Wandern im Zillertal/Tuxertal
Leser dieses Blog wissen, dass ich Geschichten mag. Besonders solche die das Leben schrieb. Ich lese Geschichten gerne in (guten) Blogs, aber noch lieber lasse ich sie mir bei einem hervorragenden Glas Wein erzählen.

Im Anschluss an meinen Vortrag über Web2.0 im Tourismus bei den Europa Wanderhotels erzählte mir der Hotelier Hermann Grubauer seine Geschichte, die 1976 in Brasilien begann. Dort lebte und arbeitete er 5 Jahre lang in den Regenwäldern des Amazonas mit zwei Indianerstämmen. Die Indios lehrten ihn das, was heute Grundlage für den Erfolg seines Wanderhotels Tuxtertal ist, die er von der 18 Betten Pension zum 4-Sterne Hotel geführt hat.

altes_foto_tuxertal.jpg

„Hannes Treichl und seine Geschichten mit Hoteliers“ weiterlesen

„Google will haben EXPEDIA“

ExpediaGoogle Logo 

Immer diese Gerüchteküche! Nachdem ich es jetzt auch wieder im Südtirol Blog bei Hanspeda gelesen habe muss ich es auch posten.

Was Google davon hat, weiß ich leider auch nicht! Aber Google wollte schon vor Jahren ein eigenes Reiseportal bzw. mit Reisen Geschäft machen. Auch mit Google Base wollten Sie viel mehr im touristischen Geschäft mitnaschen.

Am besten ich frage mal bei den Chefs von Expedia Deutschland persönlich nach und wir holen uns Kommentare!