life medicine RESORT DAS KURHAUS Bad Gleichenberg

life medicine RESORT  –

Heute möchte ich Euch ein neues Hotelkonzept aus der Steiermark präsentieren.

Ein innovatives Gesamtkonzept macht die Einzigartigkeit aus: der Gast profitiert von  170 jähriger medizinischen und therapeutischen Kompetenz und Erfahrung, bewegt sich in einer stimulierenden Atmosphäre von moderner skandinavischer Architektur eingebettet in einen 25 000 m² großen Kurpark, erlebt und genießt die kalorienbewusste Gourmetküche. Im life medicine RESORT bilden Heilung und Genuss und Lebensfreude eine Einheit.

 

life medicine – Vision MEDIZIN IM HOTEL

Die Vision von der Medizin des 21. Jahrhunderts braucht natürlich den entsprechenden Raum, entworfen vom Architekturbüro Jensen & Skodvin aus Oslo. Das neue Kurhaus beherbergt 110 exklusive Zimmer, Heilbad, großzügige Spawelt, Räume für Therapie, Diagnose und Kosmetik, Restaurant, Bistro, Bar und Café.

  

life medicine INSTITUT

Unser medizinisches Programm umfasst diagnostische und therapeutische Leistungen, die im Rahmen von Paketen mit unterschiedlichen Schwerpunkten angeboten werden. Unser therapeutisches Spektrum umfasst Bewegungstherapien, Bädertherapien, Massagetherapien, Elektrotherapien, Thermo- und Kryotherapien, sowie Infusionstherapien. Unsere Ärzte, Therapeuten und Ihr persönlicher Gesundheitscoach begleiten Sie während Ihres gesamten Aufenthaltes bei uns.

 

life medicine HOTEL

Das 4 Stern+ Hotel bietet in den 110 luxuriös ausgestatteten Zimmern und Suiten auf 2 Etagen.

 

 

Mehr Infos findet Ihr unter: www.daskurhaus.at

HGV – Seminar Südtirol im Mai 2008

E-Marketing im Tourismus

Elektronischer Vertrieb und Onlinemarketing gehören mittlerweile zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren für Tourismusbetriebe – Dieses Spezialseminar zeigt Ihnen aus der Sicht der Gäste bzw. der Internetuser, welche Möglichkeiten es gibt, Ihr Produkt optimal im Internet zu platzieren.

Inhalte:
Erfolgsfaktoren für die Gestaltung einer Website
Web 2.0 – Was ist das und was bedeutet das für Ihren Betrieb?
Online Marketing mit seinen Möglichkeiten
Marktüberblick elektronischer Vertrieb
Vertrieb über Reiseplattformen – Chancen und Möglichkeiten
Die passende Online Vertriebsstrategie für mein Hotel
E-Marketing als Teil des gesamten Marketings
Check der Websites der Teilnehmer und Empfehlungen

Vielen Dank für die zahlreiche Teilnahme und an die Organisatoren Nina Perchenig und Frau Caumo!

Holidaycheck wundert sich – ich mich auch, sehr oft!

Eine E-Mail Anfrage von Holidaycheck, die ich sehr gerne beantworte aber natürlich öffentlich wie es sich im Web 2.0 Zeitalter gehört! 

Hallo Markus,

wir sind auf Dein Seminar

 

 

https://markusschauer.wordpress.com/seminar-hotelbeurteilungsseiten-geschenke

-unserer-gaste/ aufmerksam geworden.

Nun wundern wir uns über den Programmpunkt “ Einträge aus Gästesicht durchführen“. Kannst Du mir vielleicht ein paar Erläuterungen zu diesem Punkt geben, das wäre lieb.

Viele Grüße

Axel

„Holidaycheck wundert sich – ich mich auch, sehr oft!“ weiterlesen

Motel One in künftiger BahnhofCity Wien West

442 neue Zimmer am Westbahnhof - ich denke ab 2010 muss man wieder etwas können im Hotelverkauf.

Wie soll ich mein Baby das Tourotel in Zukuft verkaufen
             ab 2010 wird es in Wien um einiges schwieriger
             bin gespannt was die Zukunft bringt - leichter wird es sicher nicht!

"Motel One in künftiger BahnhofCity Wien West" weiterlesen

Urlaub mit unseren Kindern

Wohin mit den Kindern?

Eine aktuelle Studie der Reiseplattform Trivago unter 1.857 Personen ergab: Nur rund die Hälfte der Deutschen verreist gerne mit dem Nachwuchs. Fast 40 Prozent der Befragten sehen den Urlaub mit Kindern sogar negativ. Das hat seine Gründe. Einerseits wird von „der schönsten Zeit“ im Jahr viel zu viel erwartet,
andererseits diese nicht wirklich geplant. Doch wenn kindliche Bedürfnisse nicht ernst genommen werden, wie dies in vielen Urlaubsdestinationen der Fall ist, beginnt die Unzufriedenheit. Auch bei der Kinderbetreuung gibt es oft Mängel. Nicht selten wird ein Raum voller Plastikspielzeug im Hotel vollmundig als attraktives Angebot für Kinder angepriesen. Regionale Zusammenschlüsse in den Tourismusregionen
beim Kinderprogramm sind selten. Wenn sie klappen, kann dabei aber, wie das Beispiel der Allgäuer Hörnerdörfer zeigt, eine wirkliche Urlaubsalternative für Eltern und ihren Nachwuchs herauskommen. Auch die finanziellen Belastungen eines Familienurlaubs lassen sich so deutlich verringern.

Tomorro Focus AG – kauft urlaub.com

MÜNCHEN – Das deutsche Medienunternehmen Tomorrow Focus AG (WKN: 549532) gab heute eine weitere Übernahme bekannt. Über das Tochterunternehmen Holiday Check wurde der Kauf der Online-Reiseplattform urlaub.com .

Durch die Akquisition will Tomorrow Focus gezielt weiter im Internet-Reisesegment wachsen. HolidayCheck selbst ist ebenfalls mit einer Internetseite, holidaycheck.de, auf dem deutschen Markt vertreten. Man werde mit sofortiger Wirkung die Domain Urlaub.com übernehmen, so Tomorrow Focus heute. Die Übernahme erfolgt im Rahmen eines Asset-Deals, der Kaufpreis liegt bei 850.000 Euro in bar. Urlaub.com soll im Laufe des Jahres 2008 zu einer vollwertigen E-Commerce-Reiseverkaufsplattform ausgebaut werden, so Tomorrow Focus weiter.

Man werde dabei die Technologie von HolidayCheck einsetzen, um eine einheitliche Plattform zu schaffen. Neben einem spürbaren Ausbau der Reichweite soll zudem auch ein höheres Reiseverkaufsvolumen erreicht werden. Entsprechend sei auch ein zügiger Return on Investment zu erwarten.

Laut Dazu Hakan Öktem, CEO von HolidayCheck, baue man mit der Übernahme von urlaub.com das bestehende Buchungsangebot im Internet weiter aus. Man rechnet damit, die Besucherzahlen und Umsätze in kurzer Zeit stark erhöhen zu können. Darüber hinaus sei allerdings die Konsolidierung im Online-Reisebereich weiterhin ein wichtiger Faktor. Man blicke daher zuversichtlich aber auch ehrgeizig in die Zukunft. Momentan verfüge HolidayCheck über etwa 198 Millionen Seitenaufrufe monatlich. (kat/rem)

 

 

Euro 08: Hotel haben noch freie Betten

Auch an Spieltagen gibt es in Wien noch Übernachtungsmöglichkeiten. Seminare und Stammgäste bleiben aus, Fans sollen diese ersetzen.

Ich habe gerade diesen Artikel im Kurier (Quelle: Artikel vom 21.05.2008 14:18 | apa | big http://www.kurier.at/nachrichten/wien/161399.php) gelesen

Fans sollen dem Tourismus mehr Nächtigungen bescheren. Ich bin gespannt ob diese Prognosen auch wirklich aufgehen. Mein momentaner Stand im Tourotel Mariahilf liegt bei 33 % Auslastung. Wenn nicht ein Wunder passiert bzw. die Fans kommen bleiben die Betten leer. Auch bei zahlreichen Veranstaltungen in den Bundesländern klagen Hoteliers über leere Zimmer während der EM. Auch zahlreiche Reiseveranstalter melden Kapazitäten. Einige Wiener Hotels haben an Spieltagen die Preise deutlich gesenkt. Beispiel Hotel Ananas von 600,- Euro auf 99,- Euro – komisch, oder? 

Bin gespannt was ich Euch Ende Juni erzählen kann, …  Hier der Artikel aus der Tageszeitung Kurier  

„Euro 08: Hotel haben noch freie Betten“ weiterlesen

Nominierungen für den WIFI Trainer Award fix

Wifi Trainer Award

(Quelle: http://portal.wko.at/wk/format_detail.wk?AngID=1&StID=398343&DstID=0  
Rückfragen an: Mag. Britta Kleinfercher, Mag. Erwin Marx )

Wer zählt zu den besten Trainer/innen in der Erwachsenenbildung?

Hohe Motivation und großer persönlicher Einsatz der Trainer/innen spielen für die Qualität eine große Rolle. Dies zeigen auch heuer wieder die zahlreichen, sehr hochwertigen Einreichungen für den WIFI Trainer/in Award 2008. Moderne Didaktik, innovative Methoden sowie ein immer stärkerer Einsatz von eLearning-Methoden sind wesentliche Voraussetzungen für eine erfolgreiche Wissensvermittlung in der Aus- und Weiterbildung.  

Knapp 50 Trainer/innen aus ganz Österreich haben ihre Ideen und Projekte für den WIFI Trainer/in Award 2008 eingereicht; 15 davon wurden für die Endausscheidung nominiert. Aus diesen kürt dann eine kompetente Jury die insgesamt fünf Preisträger/innen. Die Preisverleihung erfolgt am 5. Juni 2008 im Rahmen des WIFI Trainer Cocktail im k47 in Wien.

„Nominierungen für den WIFI Trainer Award fix“ weiterlesen

Zukunft im Onlinemarkt / Diskussion

Guten Abend!

Ich benötige Eure Hilfe

Wie seht Ihr den touristischen Onlinemarkt in Österreich in den nächsten 2 Jahren, sowohl Ferien- als auch Stadthotellerie? Wie wird sich die direkte online Buchbarkeit verändern? Gibt es noch Steigerungen? Wo? Ferien oder Stadthotellerie? Wohin entwickelt sich der Markt? Web 2.0 am Beginn oder schon wieder vorbei?  Wie ist Eure Meinung und welche Einschätzung könnt Ihr abgeben? Freue mich über Eure Antworten – die Diskussion ist eröffnet

Vielen DANK markus