Alle hierbleiben! Berlin-Wien um 15,- Euro wird es bald nicht mehr geben!

Ein kleiner Pessimist bin ich und ich denke die Branche wird sich ändern und wir werden es deutlicher spüren als je zuvor.  Die irische Ryanair rechnet für das laufende Jahr mit Verlusten in der Höhe von 60 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahresquartal stieg die Kerosinrechnung um 93 Prozent.  Viele Touristen werden wir dadurch verlieren also sollten wir jetzt beginnen sich Konzepte für die Zukunft zu überlegen. Wenn wir die AUA auch noch verkaufen, dann denke ich werden einige Destinationen gestrichen und zahlreiche kleinen Betriebe: Hotels, Pensionen, Taxi, usw. werden AUA sagen!

Was meint Ihr: Kommt das ENDE des Billigflugs? Eure Meinung ist gefragt?

„Alle hierbleiben! Berlin-Wien um 15,- Euro wird es bald nicht mehr geben!“ weiterlesen

Die sieben skurrilsten Hotels der Welt

1. Eishotel in Kemi, Finnland

Im Lumilinna Snow Castle kann man jährlich von Januar bis April einchecken. Die zwanzig Doppelzimmer, drei Gruppenräume und eine Hochzeitssuite bieten mehr Platz als man von außen vermuten würde und sind konstant auf lauschige minus 5 Grad Celsius heruntergekühlt. Den Besucher sollte das, in einem warmen Schlafsack auf Rentierfell gebettet, allerdings weniger stören. Im Gegenteil, schon beim Betreten des Hotels kommen einem die Räumlichkeiten im Vergleich zu den minus 30 Grad Celsius Außentemperatur regelrecht warm vor.

„Die sieben skurrilsten Hotels der Welt“ weiterlesen

Ranking der Hotelbuchungsportale – HRS Nummer 1

Habe gerade eine interessante Studie aus Deutschland gesehen. Es wird auch schön sehr darüber diskutiert.
Aber wie sieht es bei uns aus? Was ist Eure Meinung? Sendet mir Eure Vorschläge und ich mache eine interne Umfrage. Vielen Dank und liebe Grüsse.

Liebe HRS Mitarbeiter, lieber Armin und liebe Familie Ragge -gratuliere Euch zum tollen Erfolg und freue mich auf noch mehr Buchungen für meine betreuten Hotels!

HRS.de weiterhin auf Platz 1
Fach-Illustrierte „Top hotel“ veröffentlicht Listung der Top10 der Reservierungsplattformen
Landsberg am Lech, 15. Juli 2008
Das Top-Ranking der Hotelbuchungsplattformen bleibt unverändert: HRS.de wird von den deutschen Hoteliers am häufigsten als Hauptvertriebskanal im Internet genutzt. 92 Prozent der Hotelmanager nehmen regelmäßig Reservierungen über die Plattform des mittelständischen Unternehmens aus Köln (HRS Robert Ragge GmbH) entgegen. Dies geht aus einer Befragung der Fach-Illustrierten „Top hotel“ unter 250 Hotelbetrieben in Deutschland hervor. Auf Platz zwei folgt hotel.de, auf Rang drei booking.com. 86 Prozent der Hoteliers generieren Buchungen auch über die eigene Website. Und immerhin 68 Prozent erhalten Reservierungen aus den globalen CRS- und GDS-Systemen.

  „Ranking der Hotelbuchungsportale – HRS Nummer 1“ weiterlesen

Geschichten die das Leben schreibt – Hoteleinkäufer mit Moral!

Vor einiger Zeit habe ich einen Brief eines Hotelgeschichten Lesers erhalen. Eine Geschichte über „GEIZ ist Geil“. „20 EURO“ Billiger geht es noch, oder?  Es fragt sich nur, wie lange noch … 

Ich bin Touristiker und bin seit 8 Jahre im Hoteleinkauf in Österreich tätig. Nun aber bin ich vom Einkauf für Reiseveranstalter (Katalog, Kurzfirstvermarktung) nicht mehr überzeugt, da die Preise im Einkauf immer billiger werden soll, die Reiseveranstalter dennoch immer mehr aufschlagen. Nun ist es so weit, dass die Anforderungen für eine Kurzfristvermarktung (Direktvermarktung wie z.B. Sonnenklar TV, Lidl, Aldi, Tchibo, Eduscho uvm) die Anforderung besteht, dass sie derzeit nur ein Hotels und Beherberungsbetriebe vermarkten, wenn wir ihnen z.B. ein 3* Hotel anbieten, einen Einkaufspreis von max . € 20,– inkl. MwSt. sowie ein All Inklusive Angebot geben. Der Incomer schlägt min. 10-12% auf den Einkaufspreis (je billiger der Einkaufspreis, umso höher könnten die Aufschläge ausfallen), danach geht das Angebot inkl. Aufschlag zum Reiseveranstalter. Dieser, je nach Vermarktungsschiene, schlägt zusätzlich ca. 40% auf den Preis – somit beträgt der Verkaufspreis ab ca. € 32,–/P/Tag (Kinder bis 14,9 Jahre selbstverständlich gratis)!

„Geschichten die das Leben schreibt – Hoteleinkäufer mit Moral!“ weiterlesen

Inzumi

Reiseportale präsentieren sich

Hier möchte ich für Euch eine neue Serie starten! Ich möchte Euch Informationen über neue Portale mit auf die Reise geben aber von Euch wünsche ich mir Feedback über diese Portale. Ein Beispiel findet Ihr von Hanspeda bei Trivago. Lieber Hanspeda, vielen Dank für die nützlichen Infos.

Inzumi setzt auf Reiseplanung

Im Reigen der vielen Reise-Plattformen positioniert sich inzumi (www.inzumi.com) als Angebot rund um die Themen Reiseplanung, -organisation und -dokumentation. Mit wenigen Klicks kann sich jeder Urlauber – egal ob nun für die Weltreise, den Strandurlaub, oder den Städtetrip seinen persönlichen Reiseführer erstellen und sogar ausdrucken. Derzeit sind nach eigenen Angaben rund 15.000 Tipps und Infos für rund 6.000 Reiseziele bei inzumi hinterlegt. Gründer der inzumi GmbH sind Alexander Zochowski, Marie-Therese Felten und Christian Felten. Unterstützung erhalten sich bisher von einem ungenannten Business Angel.

„Inzumi“ weiterlesen

Tripwolf: Reiseführer 2.0 aus Österreich

Die Reiseplattform Tripwolf basiert auf einer österreichischen Idee und ist laut ihren Betreibern ein „Mix aus ‚Lonely Planet‘ und Facebook“: Reiseführer-Content trifft auf Empfehlungen der Community, der Nutzer kann sich daraus einen personalisierten Guide zusammenstellen.  
  Wer heute eine Reise plant, kommt dabei um das Internet nicht mehr herum: Ob Hotelvergleich, Flugbuchung und Routenplanung – das Web bietet unzählige Möglichkeiten. Nicht immer ist es dabei leicht, den Überblick über die einzelnen Informationen zu behalten. Von der stundenlangen Suche bleiben im Endeffekt oft nur wenige verwertbare Informationen übrig.

„Tripwolf: Reiseführer 2.0 aus Österreich“ weiterlesen

Trivago

Kostenlos auf das eigene Hotel aufmerksam machen

Die europäische Reisecommunity trivago bietet Hotelbesitzern unter www.hotelier.trivago.de einen neuen kostenlosen Vertriebsweg. Als einzige europäische Bewertungsseite zeigt trivago auf der jeweiligen Hotelseite prominent platziert den Homepagelink sowie die Telefonnummer des Hotels. Hoteliers müssen sich dafür lediglich kostenfrei anmelden.

„Trivago“ weiterlesen

List-Gruppe errichtet mit TUI Hotel-Prototyp in Schladming

Launch der Marke „aqi“ mit Drei-Sterne-Standard im Budget-Leisure Segment.
List TourConsult, ein Unternehmen der niederösterreichischen List Gruppe, baut zusammen mit TUI Hotels & Resorts in Schladming, dem Austragungsort der Alpinen Ski-WM 2013, den Pilot-Betrieb eines neuen Hoteltyps. Unter dem Namen „aqi“ (span. für „hier“, „hierorts“) will man eine Lifestyle-Hotelmarke im Budget-Leisure Segment auf den Markt bringen, hieß es in einer Information am Donnerstag.

„List-Gruppe errichtet mit TUI Hotel-Prototyp in Schladming“ weiterlesen

Hotel Wien – in den DC-Towers

Für Österreichs höchstes Hochhaus steht der Hotelbetreiber fest: Die spanische Kette Sol Melia zieht in den mit 230 Metern größeren der beiden geplanten DC-Towers ein.  
ME Vienna übernimmt unterste 15 Etagen des 230-Meter-Hochhauses.    Luxus auf der Donauplatte
Der Bau auf der Wiener Donauplatte startet heuer im Sommer. Das Hotel namens „ME Vienna“ soll 2010 in Betrieb gehen. Es gehört zur Marke „ME by Melia“. In dem von Dominique Perrault geplanten Bau wird es die untersten 15 der insgesamt 57 Etagen einnehmen, vorgesehen sind 255 Zimmer. „Hotel Wien – in den DC-Towers“ weiterlesen