In Zeiten der Krise: Internet-Suchmaschinen zur preiswerten Reiseplanung boomen


In Krisenzeiten ist Preisvergleich Trumpf: Internet-Suchmaschinen für Hotels und Flüge verzeichnen aktuell einen enormen Zuwachs der Userzahlen.

Düsseldorf, 25. Februar 2009 Wirtschaftsflaute und Kurzarbeit haben das Reisefieber der Deutschen gedämpft. Viele Bundesbürger möchten aber trotzdem nicht auf ihren Urlaub verzichten. Die ITB Berlin 2009, die größte Reisemesse der Welt vom 11. bis 15. März 2009, ist auch in diesem Jahr wieder Gradmesser der Reiseindustrie; hier werden Trends erkannt und Tendenzen festgelegt. Der Preis spielt vor allem in wirtschaftlich schwierigen Zeiten eine immer wichtigere Rolle bei der Reiseplanung.

Besonders bei der Flugbuchung lässt sich durch cleveres Vergleichen viel Geld sparen, weiß Dr. Christian Saller, CEO swoodoo AG. Die Flugsuchmaschine swoodoo filtert günstigste Flüge kostenlos und schnell aus über 700 Airline- und Reisebüro-Angeboten. Und verzeichnet seit dem Beginn der Wirtschaftskrise eine Verdreifachung der Nutzer auf der Seite.

Nicht anders geht es trivago: Die führende Suchmaschine im Übernachtungsmarkt vergleicht Hotelangebote und bietet eine transparente Darstellung der Raten für Endkunden. Bei uns sparen User im Schnitt 32 Prozent bei jeder Hotelbuchung, das entspricht häufig 100 Euro pro Buchung, erklärt Malte Siewert, Geschäftsführer von trivago den Vorteil der Hotelsuchmaschine.

Mit dem Service, transparent die Angebote aller Marktteilnehmer zu vergleichen, treffen die sogenannten Metasuchmaschinen den Nerv der Zeit. Dem Reisenden helfen sie, Zeit und Kosten bei der Buchung zu sparen. Ihr Wachstum ist vielversprechend und basiert auf dem Nutzen, den sie bieten. In den USA starten bereits 25 Prozent der Online-Flugsuchen bei einer Metasuchmaschine; auch in Deutschland kristallisiert sich dieser Trend heraus. Es gibt bereits eine Million User, die auf Metasuchen schwören, erklärt Dr. Christian Saller, CEO von swoodoo. Tendenz steigend.

Eine gute Metasuche holt die Angebote aller Online Anbieter auf die eigene Webseite. Preise werden verglichen und Kostenersparnisse transparent dargestellt, weiß Malte Siewert.  Der Kunde bucht aber nie bei der Metasuche. Wenn er sich für ein Angebot entschieden hat, wird er durch einen Klick zum jeweiligen Anbieter weitergeleitet und schließt dort die Buchung ab.Über trivago

Mit trivago finden Reisende das ideale Hotel zur günstigsten Rate. Der Online Service vergleicht die Hotelraten von über 30 Buchungsplattformen für 380.000 Hotels weltweit. Zusätzlich integriert trivago 15 Millionen Hotelbewertungen auf seiner Seite und zeigt zu jedem Hotel die Nutzerurteile bekannter Portale.

trivago vergleicht nicht die Preise der Online Reisebüros, sondern die Raten. Der Nutzer erfährt, ob Frühstück inklusive, eine Rate stornierbar und eine Kreditkarte für die Buchung notwendig ist. trivago ist die einzige Free Search Metasuche: In das Suchfeld kann gleichermaßen eine Urlaubsregion, ein Stadtname oder ein Hotelname eingegeben werden.

Die trivago GmbH mit Hauptsitz in Düsseldorf wurde 2005 gegründet und betreibt mittlerweile zehn europäische Länderplattformen.

Über swoodoo
Dank einer neuartigen Suchtechnologie finden Urlaubswillige auf www.swoodoo.com die preiswertesten Flüge weltweit. In wenigen Klicks filtert swoodoo das günstigste Angebot aus mehr als 700 Fluggesellschaften und Online-Reisebüros heraus und das kostenlos. Bei swoodoo sind sowohl die Linienflieger als auch die begehrten Billigflieger-Angebote gelistet und können übersichtlich miteinander verglichen werden. Nach Auswahl des gewünschten Fluges werden User auf die Websites der Airlines oder Online-Reisebüros weitergeleitet, wo der Flug gebucht werden kann.

Wenn der genaue Zeitpunkt der Reise noch nicht feststeht, bietet die Powersuche noch mehr Sparpotenzial.  Mit dieser Funktion filtern User datums- und ortsunabhängig die günstigsten Flüge, zum Beispiel von Frankfurt am Main nach Südeuropa im Juli 2009. User können ihre Urlaubsplanung nach den niedrigsten Flugpreisen ausrichten und so Geld sparen.

Die 2006 von Wolfgang Heigl und Lars Jankowfsky gegründete swoodoo AG mit Sitz in München ist ein Internet-Unternehmen mit der Vision, weltweit einen neuen Standard im Bereich der Online-Flugsuche und -Buchung zu setzen. Dazu hat swoodoo eine einzigartige Technologie entwickelt, die den Usern völlig neue Suchmöglichkeiten eröffnet. Zwei Jahre nach dem Marktstart in 2007 gehört swoodoo zu den am schnellsten wachsenden Start-Up-Unternehmen der Online-Reisebranche. swoodoo beschäftigt derzeit über 20 Mitarbeiter an den
Standorten München und Kaunas, Litauen.

Für weitere Informationen:
Ulrike Pithan
trivago GmbH
Ronsdorfer Str. 77
40223 Düsseldorf
Tel. +49 (0)211 – 75848690
Fax. +49 (0)211 – 75848699
ulrike.pithan@trivago.com
www.trivago.de

Dr. Christian Saller
swoodoo AG
Rüdesheimer Str. 11
80686 München/Germany
Tel. +49 (0)89 – 890 479 59
Fax +49 (0)89 – 890 478 90
christian.saller@swoodoo.com
www.swoodoo.com

Pressekontakt swoodoo:
Julia Pawelczyk
Wilde & Partner Public Relations
Nymphenburger Str. 168
80634 München/Germany
Tel. +49 (0)89 – 17 91 90 – 21
Fax +49 (0)89 – 17 91 90 – 99
info@wilde.de
www.wilde.de

Quelle: 05.03.2009 Trivago

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s