Reisebranche profitiert vom Netz


Online-Buchungen rücken für die Reisebranche immer mehr in den wirtschaftlichen Mittelpunkt. Vor allem Geschäfts- und Individualreisende schätzen die Bequemlichkeit des Ticket-Kaufs im Internet.

Einer aktuellen Studie der Aris Umfrageforschung zufolge haben bereits 16,3 Millionen Deutsche ein Flugticket, 13 Millionen ein Hotelzimmer und sieben Millionen ein Auto im Internet gebucht. Dies teilte der Hightech-Verband Bitkom anlässlich der Internationalen Tourismusbörse ITB in Berlin mit. Demnach könnten die Nutzer im Vergleich zum Reisebüro vor Ort Geld sparen. Besonders groß ist der Anteil der Online-Bucher bei den 30- bis 49jährigen. Jeder Dritte oder 32,9 Prozent der Nutzer hat bereits ein Flugticket im Netz gekauft, jeder Vierte oder 24,5 Prozent eine Übernachtung gebucht und knapp jeder Fünfte oder 18,1 Prozent einen Bahnfahrschein.

Auch bei Pauschalreisen mit 15,1 Prozent und Mietwagen mit 16 Prozent liegen die 30- bis 49-Jährigen über dem Durchschnitt. Die 14- bis 29 jährigen hingegen, die in Sachen Internet in der Regel der Maßstab sind, zählen bei der Online-Reisebuchung eher zu den Nachzüglern. Nur beim Kauf von Bahntickets haben sie die Nase vorn: 22,5 Prozent der unter 30 jährigen hat sich schon online eine Fahrkarte für die Bahn gekauft.

Quelle: 13.03.2009, www.ecin.de

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s