Schlammschnorcheln und Froschkonzert


KäsewettrennenGerade die Briten sind Weltmeister im Erfinden skurriler Wettbewerbe.

Der Sommer steht vor der Türe und mit ihm auch die Festivalzeit. In ganz Europa drängen in den warmen Monaten Musik-, Kultur- und Sportevents ins Freie. Und dabei geht es mitunter recht skurril zu.

Vom Käsewettrollen in England über Tomatenschlachten in Spanien bis zum finnischen Frauentragen bietet sich eine Vielzahl ungewöhnlicher Events für erlebnishungrige und nervenstarke Besucher an.

Die spinnen, die Briten
Die Briten sind wahre Weltmeister im Erfinden verrückter Wettbewerbe. JedenSommer finden auf der Insel Hunderte skurrile Veranstaltungen statt. Die meisten davon sind wohl aus einer angetrunkenen Laune heraus entstanden, doch mittlerweile erfreuen sich viele Veranstaltungen so großer Beliebtheit, dass auch „Weltmeisterschaften“ abgehalten werden. Natürlich mit vornehmlich britischer Beteiligung.

Der bekannteste Wettbewerb ist die Weltmeisterschaft im Käserollen auf dem Coopers Hill in schottischen Gloucestershire (25. Mai 2009). Dabei versuchen Hunderte Teilnehmer, einen Käselaib so schnell wie möglich einen steilen, schlammigen Hang hinunterzurollen – und dabei gemeinsam mit dem Käse ins Ziel zu kommen.

Mit Taucherbrille durchs Moor
Ähnlich dreckig geht es bei den jährlichen Schlammschnorchel- Weltmeisterschaften in Llanwrtyd Wells in Wales zu (31. August 2009). Zum 25. Mal kämpfen sich die Teilnehmer mit Taucherbrille und Flossen 55 Meter durch stinkendes Moorwasser.

Der stärkste Zeh gewinnt
Viel Körpereinsatz ist auch bei den Zehen-Wrestling-Meisterschaften im Bentley Bridge Inn in Derbyshire im Juli gefragt. Die Gegner sitzen einander dabei gegenüber und versuchen mit verschränkten Zehen, den Fuß des anderen auf den Boden zu drücken. Der Teilnehmer mit den kräftigsten Zehen gewinnt.

Frauen in Bier aufgewogen
Aber was die Briten können, können die Finnen schon längst. Neben der berühmten WM im Handyweitwerfen, die am 22. August in Punkaharju stattfindet, und der Schlammfußball-WM Mitte Juli in Ukkohalla hat sich vor allem die am 4. Juli stattfindende WM im Frauentragen zum wahren Besuchermagneten entwickelt.

Dabei müssen die Teilnehmer mit ihren Frauen auf der Schulter einen anspruchsvollen Parcours bewältigen. Zu der großen Beliebtheit hat mit Sicherheit auch der Siegerpreis beigetragen: Der Gewinner erhält das Gewicht seiner Frau in Bier aufgewogen.

Gefährliches Babyspringen
Nicht Frauen, sondern Babys spielen zu Fronleichnam in Castrillo de Murcia in Spanien die Hauptrolle. Bei El Colacho – dem traditionsreichen Babyspringen – springt der in Rot und Gelb gewandete „Luzifer“ über vier bis fünf Kleinkinder, die alle im vergangenen Jahr geboren wurden. Der kuriose und auch gefährliche Brauch geht bis ins Jahr 1620 zurück und soll böse Geister vertreiben.

TomatenschlachtTomatenschlacht in Bunol
Ebenfalls in Spanien findet La Tomatina, das berühmte Tomatenfest, statt. Bei dem vor allem bei Touristen beliebten Fest wälzen sich bis zu 30.000 Menschen in überreifen roten Paradeisern und verwandeln am 26. August die Straßen des kleinen Bunol in ein rotes Schlachtfeld.

Wilder Ritt durch Siena
Spätestens seit dem James-Bond-Film „Ein Quantum Trost“ ist der Palio di Siena weltberühmt. Bei dem Pferderennen jagen zehn Reiter (Contraden) zweimal im Jahr über die Piazza del Campo (2. Juli und 16. August). Der Wettkampf wird seit dem Mittelalter ausgetragen. Es gewinnt das Pferd, das als erstes nach drei Runden im Ziel ist – nicht notwendigerweise mit einem Reiter auf dem Rücken.

Kämpfende Kühe in der Schweiz
Die schwarzen Eringer-Kampfkühe locken jedes Jahr Tausende Zuseher in das Schweizer Örtchen Aproz. Nach dem langen Winter im Stall kämpfen die Kühe dieser aggressiven Rasse beim Almauftrieb traditionell um die Rangordnung in der Herde. Mittlerweile wurden die Rangeleien zu einer Touristenattraktion. Und nachdem heuer die zweifache „Königin“, Kuh Tina, wieder antritt, erwarten sich die Organisatioren für den 10. Mai besonders großen Zulauf.

Froschkonzertreihe in Deutschland
Viel beschaulicher geht es am 10. Mai in Deutschland zu. Beim dritten European Bombina Song Contest treten die einheimischen Rotbauchunken per Internet-Liveschaltung in direkte Konkurrenz mit Fröschen aus Skandinavien und dem Baltikum. Das Ganze findet im Zuge des dritten Schleswig-Holstein Froschkonzert-Festivals statt. Bis zu acht Konzerte sind geplant, darunter eine Nachtvorstellung mit der Kreuzkröte als Gaststar.

Alles Schwein
Ebenfalls Tiere, wenn auch schmackhaftere, stehen im August im Örtchen Trie Sur Baise in Frankreich im Mittelpunkt. Bei der Pourcailhade steht alles im Zeichen des Schweines. Neben Wurstwettessen und Schweinerennen haben sich vor allem die Schweineimitationen zum Highlight für die Besucher entwickelt.

Ähnlich „schweinisch“ geht es im Juni in der oberösterreichischen Gemeinde Helfenberg beim Speck-Festival zu. Um dafür die Werbetrommel zu rühren, leben seit Mitte April vier Ferkel im Stil von „Big Brother“ in einem Stall zusammen. Bis Juni kann online das „Super-Schwein“ von „Pig Brother“ gewählt werden. Über das Schicksal des „Gewinners“ wurden keine Angaben gemacht.

Links:

·         Käserollen

·         Schlammschnorcheln

·         Zehen-Wrestling

·         Frauentragen in Sonkajärvi

·         La Tomatina

·         Pourcailhade

·         Naturschutz Schleswig-Holstein

·         Pig Brother

Quelle: 14.05.2009, ORF

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Moin Markus,

    kann es sein, dass Dein oberstes Foto auf der Seite steht? Klar, so können zwar die Engländer die Käselaibe irgendwie rollen. Aber es sieht schon skurril aus, wenn das ganze Hochregallager umgekippt ist…
    Servus,
    Götz

  2. Great sport and look forward to it every year. Everyone has a good laugh and any age enjoys it.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s