Ein weiterer Erfolg für Bewertungsportale…


Ein Hotelier aus Mecklenburg-Vorpommern unterlag zum zweiten Mal bei dem Versuch, gerichtlich gegen Verfasser von Hotelbewertungen vorzugehen. Das teilt das Hotelbewertungsportal Holidaycheck mit. Die Meinungsfreiheit der beklagten Urlauber werde durch diese Urteile erneut bestätigt und die Bedeutung von Gästemeinungen unterstrichen.

Hintergrund: Dem Besitzer eines Hotels in Bansin, Mecklenburg-Vorpommern, war die öffentlich kund getane Meinung über sein Haus ein Dorn im Auge und zog gleich zweimal gegen seine ehemaligen Gäste vor Gericht. Das Urteil ist klar: Hoteliers dürfen Gäste nicht unter Druck setzen, Bewertungen in einem Reiseportal zurück zu ziehen.

Zu den gerichtlichen Auseinandersetzungen kam es laut Holidaycheck, da die beiden aus Berlin und Dresden stammenden Gäste zu ihren Bewertungen standen und diese nicht löschen lassen wollten. Streitpunkte waren unter anderen Ausführungen über „eine unzureichende Zimmerreinigung“ und „inkompetentes Personal an der Rezeption“ sowie Rauchgestank im Zimmer. Auch die Überschriften zu den Bewertungen „Mehr Schein als Sein“ und „Maximal 3 Sterne…“ wollte der Hotelier nicht akzeptieren.

Das Gericht wies die Klagen zurück mit der Begründung: „Die Äußerungen stellen Werturteile dar, die weit von einer diffamierenden Schmähkritik entfernt und daher von dem Recht zur freien Meinungsäußerung gedeckt sind.“ Zwar sei eine subjektive, negative Bewertung grundsätzlich dazu geeignet, die Buchungsabsicht eines Lesers zu beeindrucken. Jedoch sei Sinn und Zweck für die User eines Meinungsportals „verschiedene subjektive Bewertungen zu lesen und sich daraus einen eigenen, ebenfalls bewertenden Gesamteindruck zu verschaffen“. Dieser Eindruck kann „als Entscheidungsgrundlage für künftige Buchungen dienen“.

Quelle: 22.05.2009 auf dem Newsportal der Allgemeinen Hotel- und Gastronomie-Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s