Schwedens erstes Glashotel öffnet Ende Juni


Kosta_Boda_Art_Hotel_7fe17428b5Das Kosta Boda Art Hotel ist von der Außenfassade bis hin zu den 102 Zimmern und Suiten von bekannten schwedischen Glaskünstlern gestaltet.

Mitten im skandinavischen Wald gelegen, wird das Kosta Boda Art Hotel sowohl innen als auch außen dank einzigartiger Glaskunst funkeln. Ab dem 27. Juni 2009 erleben die Gäste in 99 Zimmern und drei Minisuiten das ultimative Glaserlebnis und können sogar im Kunstwerk baden — in einem Pool, der vom renommierten Glasdesigner Kjell Engman mit Unterwasser-Kunstwerken ausgestaltet wurde.

An der Hotelfassade glänzen farbenfroh Glaskunstelemente, die Glaswände der Hotelbar wurden der Farbe von Wellen nachempfunden und verändern sich mit dem Tageslicht. Überall im Hotel treffen die Gäste auf Dekorationen, Installationen und Überraschungen aus dem faszinierenden Stoff und erschaffen ein außergewöhnliches Sinneserlebnis.

Die Hotelzimmer wurden vom Who-is-Who der schwedischen Glaskunstdesigner gestaltet: Anna Ehrner, Kjell Engman, Asa Jungnelius, Ludvig Löfgren, Ulrica Hydman-Vallien, Bertil Vallien und Göran Wärff. Für die Ausgestaltung wurden 100 Tonnen Glas in unterschiedlichsten Verarbeitungen verwendet: Allein in der Glasbar finden sich vier, im Poolbereich zwei Tonnen des glänzenden Stoffes. Besonderes Highlight: Während eines exzellenten Abendessens im Hotelrestaurant unterhalten selbst hier die Glasbläser und formen die heiße Glasmasse zu kleinen Kunstwerken. Eine Übernachtung im Doppelzimmer wird pro Person ab 115 Euro (1.245 SEK) zu buchen sein.

Quelle: 21.06.2009, Reisenews online

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s