„Zünftiges & Vernünftiges“ – Verleihung des Staatspreis Tourismus 2009 an die Steinschaler Naturhotels

DI Johann Weiß, Obmann der Gruppe der Naturidyll Hotels, stand vergangenen Donnerstag in der Orangerie Schönbrunn im Mittelpunkt der Tourismuswelt. Die Vorzeigebetriebe Steinschaler Naturhotels sind heuer vom Wirtschaftsministerium durch Staatssekretärin Christine Marek mit dem Staatspreis Tourismus ausgezeichnet worden.

Alle zwei Jahre verleiht das Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend den Staatspreis Tourismus, welcher vor allem die innovativen Impulse der Branche würdigt. Ganz dem Thema Nachhaltigkeit ist der diesjährige Staatspreis verschrieben. Unter dem Motto „Energieeffizienz in der Hotellerie und Gastronomie“ sind vorbildliche und richtungsweisende Projekte zur Optimierung der Energieeffizienz gesucht. Aus insgesamt 15 eingereichten Projekten
werden die Staatspreisträger in drei Kategorien ermittelt.

Der Staatspreis in der Kategorie „Hotelbetrieb 4**** bis 5 ***** geht an die Steinschaler Naturhotels. Pionier und Obmann des Urlaubsspezialitsten Naturidyll Hotels Hans Weiß beeindruckt die Jury mit seiner umfassenden Nachhaltigkeitsstrategie. Durch Maßnahmen wie den Einsatz regenerativer Energien in seinen Betrieben, eine Energiebuchhaltung und das regionale Engagement im Pielachtal, gibt Hans Weiß vorbildliche Impulse bei der Entwicklung eines nachhaltigen Systems. „„Zünftiges & Vernünftiges“ – Verleihung des Staatspreis Tourismus 2009 an die Steinschaler Naturhotels“ weiterlesen

Dresdner Hotels von Reisenden am besten bewertet

Frauenkirche2,7 Millionen Hotelbewertungen haben entschieden: Dresdner Hotels genießen den besten Ruf unter Reisenden, Londoner den schlechtesten.

Der Hotelpreisvergleich http://www.trivago.de hat erstmalig europäische Städte anhand der Beliebtheit ihrer Hotels verglichen. Dresdner Hotels haben die besten Noten von Reisenden erhalten. Hotels der Städtereise-Klassiker Amsterdam, Kopenhagen und London schneiden hingegen am schlechtesten ab. Die Ergebnisse wurden in einem Reputationsranking zusammengefasst.

Das Reputationsranking stellt eine Analyse der touristischen Beliebtheit der europäischen Hotellerie dar. Es basiert auf 2,7 Millionen Hotelbewertungen zu 13.000 Hotels in 50 Metropolen. Mit durchschnittlich 81,39 von 100 möglichen Punkten der trivago Hotelbewertungsskala führt Dresden das Reputationsranking an. Dicht gefolgt von Brügge mit 80,08 Punkten und Bologna mit 78,71 Punkten finden sich in der Stadt an der Elbe damit Europas beliebteste Hotels. Auch die Hotels im österreichischen Salzburg stehen in der Gunst der Reisenden.

Im Schnitt geben Urlauber den Hotels der Mozart-Stadt 78,59 Punkte und damit Platz vier in der europäischen Hitliste. Die Hotels in der Flitterwochen-Hauptstadt Venedig haben es mit 78,10 Punkten auf Rang fünf geschafft. „Dresdner Hotels von Reisenden am besten bewertet“ weiterlesen

MS-Lehrgang startet in der Steiermark

MARKETING UND SALES MANAGEMENT IM TOURISMUS     Die Haupttätigkeiten im Marketing- und Sales-Bereich sind sehr vielfältig und bestehen im Besonderen darin, laufend für die beste Auslastung zu den bestmöglichen Preisen im  Betrieb/der Region zu sorgen.Es müssen sowohl Vertriebspartner wie Reiseveranstalter, Busunternehmer, Incoming-Agenturen, Reisebüros usw., als auch Firmen und der Endkunde selbst betreut werden. Diese Aufgaben und noch viele mehr erfordern ein enormes Fachwissen, Qualitätsbewusst-sein und ein großes Maß an sozialer Kompetenz.

Dieser Lehrgang von „Praktikern für Praktiker“ bringt umsetzungsorientierte Wissens-vermittlung durch den Einsatz von Trainern aus der Praxis.
Wir starten in 2 Wochen mit dem ersten Lehrgang in der Steiermark. Achtung nur noch wenige Restplätze verfügbar.  Wir würden uns freuen Euch begrüssen zu dürfen.
Für weitere Fragen wendet Euch an das Wifi in Graz (Ansprechpartner Herr Brunner).
http://www.stmk.wifi.at/eShop/bbDetails.aspx/MARKETING-UND-SALES-MANAGEMENT-IM–TOURISMUS/@/bbnr/724009/zg/GD/

Deutsche Mehrwertsteuersenkung setzt Österreichs Hotellerie unter Druck

BDO-Analyse: Mehrwertsteuersenkung EU-rechtlich zulässig

ÖHV (Wien): Die neue deutsche Regierung setzt Österreichs Hotellerie mit einer Mehrwertsteuersenkung von 19 % auf 7 % auf Beherbergung ab 1.1.2010 unter Druck. Die ÖHV fordert, dass Österreich hier gleichzieht. Dass das EU-rechtlich konform ist, bestätigt eine Studie der BDO. Was sich monatelang abgezeichnet hat, ist jetzt Realität: Die neue deutsche Regierung senkt die Mehrwertsteuer für Beherbergungsdienstleistungen in Gastronomie und Hotellerie ab 1.1.2010 von 19 % auf 7 %. „CDU/CSU und FDP leben moderne Wirtschafts- und Wachstumspolitik. Mit dieser Steuersenkung bieten sie den Unternehmern den Spielraum, den sie brauchen“, erklären die Präsidenten der
Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), Peter Peer und Sepp Schellhorn.

Deutschland: Weniger Nächtigungsrückgang, aber aktivere Tourismuspolitik

Die Entwicklung der Nächtigungen zeigt, dass Österreich dem deutschen Nachbarn hier hinterherhinkt: Während Deutschland mit einem Rückgang von 0,4 % beinahe ausgeglichen bilanziert, freut man sich in Österreich über ein Minus von 2,3 %. Mit der Mehrwertsteuersenkung baut Deutschland den Wettbewerbsvorsprung aus: Damit können die Hotels über attraktivere Preise Marktanteile erobern oder investieren, ohne an die Substanz gehen zu müssen. „Bisher haben wir davon profitiert, dass Deutschland fast doppelt soviel Mehrwertsteuer kassiert. Dieser Vorteil ist jetzt bald Geschichte“, bedauert Schellhorn. „Deutsche Mehrwertsteuersenkung setzt Österreichs Hotellerie unter Druck“ weiterlesen

HRS weltweit als erstes Hotelportal im App Store

iPhone-Applikation zur einfachen und schnellen Hotelbuchung jetzt kostenlos abrufbar

Optimaler Service für unterwegs: HRS, Europas führendes Hotelportal, ermöglicht iPhoneTM-Nutzern die komfortable mobile Buchung – unabhängig vom Aufenthaltsort. Als bisher einziges Hotelreservierungssystem weltweit hat das Kölner Unternehmen eine spezielle Applikation für das mobile Multi-Talent iPhoneTM entwickelt, die ab sofort vom App Store kostenlos auf das Gerät geladen werden kann. Die Nutzer des beliebten Mobiltelefons der Marke Apple haben damit Zugriff auf das komplette Angebot von HRS mit rund 250.000 Hotels weltweit inklusive der umfassenden Hotelsuche und -buchung – und das alles mit den für das iPhoneTM gewohnt intuitiven Bedienelementen.

Die HRS-Applikation wurde gezielt auf die Besonderheiten des iPhoneTM zugeschnitten, wodurch die Bedienbarkeit sehr einfach, komfortabel und benutzerfreundlich gestaltet ist. Die kompakte und übersichtliche Darstellung aller relevanten Informationen setzt dem endlosen Scrollen oder den Problemen mit der Seitenbreite auf kleinen Bildschirmen ein Ende. Die Eingabe von http://www.hrs.de bzw. http://www.hrs.com im iPhone-Browser ist mit der neuen Applikation nicht mehr erforderlich und die Hotelsuche und -buchung ist noch schneller geworden. „HRS weltweit als erstes Hotelportal im App Store“ weiterlesen

Tui-Konzern startet Angriff auf Hofer Reisen

Tui-Österreich gründet gemeinsam mit Andreas Falkensteiner einen neuen Reisedirektvertreiber namens Reisefalke, der Hofer Reisen Konkurrenz machen soll.

Der unübersehbare Erfolg des Reisedirektvertreibers Hofer Reisen hat den Branchenriesen Tui Österreich (700 Millionen Euro Umsatz, 50 eigene Reisebüros, 700 Mitarbeiter, vierzig Prozent Marktanteil) zur Gründung eines Konkurrenzunternehmens bewogen, berichtet das Wirtschaftsmagazin trend in seiner am Dienstag erscheinenden Ausgabe.

Am 30. November genehmigte die österreichische Bundeswettbewerbsbehörde den Zusammenschluss einiger bislang eigenständig agierenden Firmen der Tui Austria Holding und dem Hotelvermarkter Falktours, dessen Betreiber Andreas Falkensteiner ist. Zum einen geht es dabei um die Beschaffung von Hotelbetten in Großkontingenten – eine Attacke auf den Branchenprimus Eurotours – zum anderen um einen aggressiven Direktvertrieb. „Tui-Konzern startet Angriff auf Hofer Reisen“ weiterlesen