Tui-Konzern startet Angriff auf Hofer Reisen


Tui-Österreich gründet gemeinsam mit Andreas Falkensteiner einen neuen Reisedirektvertreiber namens Reisefalke, der Hofer Reisen Konkurrenz machen soll.

Der unübersehbare Erfolg des Reisedirektvertreibers Hofer Reisen hat den Branchenriesen Tui Österreich (700 Millionen Euro Umsatz, 50 eigene Reisebüros, 700 Mitarbeiter, vierzig Prozent Marktanteil) zur Gründung eines Konkurrenzunternehmens bewogen, berichtet das Wirtschaftsmagazin trend in seiner am Dienstag erscheinenden Ausgabe.

Am 30. November genehmigte die österreichische Bundeswettbewerbsbehörde den Zusammenschluss einiger bislang eigenständig agierenden Firmen der Tui Austria Holding und dem Hotelvermarkter Falktours, dessen Betreiber Andreas Falkensteiner ist. Zum einen geht es dabei um die Beschaffung von Hotelbetten in Großkontingenten – eine Attacke auf den Branchenprimus Eurotours – zum anderen um einen aggressiven Direktvertrieb.

Die neue Firma Reisefalke GmbH, an der die Tui mit sechzig und Falkensteiner mit vierzig Prozent beteiligt ist, soll sich zu einem schlagkräftigen Gegenpol zu Hofer Reisen entwickeln. Verkauft werden die Reisefalke-Angebote vorerst bei allen Filialen von Zielpunkt und Post, aber auch bei kleineren Retailern wie etwa der Tierbedarfskette Fressnapf. „Der Reisefalke wird genau das machen, was Hofer Reisen jetzt tut“, sagt Klaus Pümpel, CEO der Tui Austria Holding. Führen wird den Angriff auf den Konkurrenten Hofer Reisen eine Frau: Eva Pasternacki-Booz, bislang Verkaufschefin von Berge & Meer. Der umtriebige Tui-Chef hat seinen Österreich-Konzern in den letzten zwölf Monaten personell und organisatorisch völlig umgekrempelt. Zuletzt holte er den Ex-Verkehrsbüro-Vorstand Norbert Draskovits ins Tui-Boot.

Quelle: OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s