Immer mehr verbringen Urlaub daheim


2009 haben die Österreicher ihren Urlaub häufiger im eigenen Land verbracht. Laut Eurostat stiegen die Inländer-Übernachtungen um 1,6 Prozent. Bei Ausländern verbuchte die Hotellerie ein Minus von 4,6 Prozent.

Insgesamt gingen 2009 die Übernachtungen in Hotels und Pensionen in Österreich um 2,9 Prozent gegenüber 2008 zurück. Den stärksten Rückgang erlitt die Hotellerie in den ersten vier Monaten des Jahres 2009 (minus 3,9 Prozent). Von September bis Dezember betrug das Minus nur noch 1,2 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum 2008.

Im EU-Vergleich steht Österreich damit noch besser da als die meisten anderen europäischen Länder. So fielen die Übernachtungen im Jahr 2009 EU-weit um 5,1 Prozent. Sowohl bei Nicht-Inländern als auch Touristen aus dem eigenen Land verzeichneten die Betriebe im Schnitt ein Minus (von 9,1 bzw. 1,6 Prozent) im Vergleich zu 2008.
Die stärksten Rückgänge mussten die baltischen Staaten Lettland und Litauen mit 23,2 Prozent bzw. 20,4 Prozent hinnehmen. Als einziges europäisches Land verbuchte Schweden 2009 ein geringfügiges Plus an Übernachtungen (mit 0,1 Prozent).

Insgesamt verzeichnete Österreich im vergangenen Jahr rund 80 Millionen Nächtigungen, davon 57,7 Millionen aus dem Ausland. In der gesamten EU verbuchte die Hotellerie fast 1,5 Mrd. Nächtigungen.

Quelle: 22.02.2010, ORF

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s