Palais Hansen wird Kempinski-Hotel


Palais Hansen wird Kempinski HotelEine der traditionsreichsten Hotelgruppen der Welt, Kempinski, lässt sich in Wien nieder. Der Pachtvertrag zwischen der Hotelgruppe und der Eigentümergemeinschaft des Palais Hansen –  PORR Solutions, Warimpex, Wiener Städtische Versicherung und Wien Holding – ist unterzeichnet. Die Revitalisierung des Palais Hansen an der Wiener Ringstraße zum Top-Hotel, mit geplanter Eröffnung Ende 2012, macht Wien um eine Attraktion reicher und unterstreicht die Expansionsstrategie der Kempinski-Gruppe in die wichtigsten Städte Europas.

Kempinski ist stolz, mit dem Palais Hansen im Herzen von Wien seinen ersten Standort in Österreich zu eröffnen. „Als Europas älteste Luxushotelgruppe mit deutschen Wurzeln sind wir Österreich sehr verbunden. Seit vielen Jahren ist es unser Wunsch, ein herausragendes Hotel mit europäischem Flair in Wien zu betreiben“, so Reto Wittwer, CEO und Präsident von Kempinski.

Mit rund 150 Zimmern und Suiten, einem hochklassigen, spannenden Raumkonzept, großzügigen Seminarräumlichkeiten sowie einem Ballsaal und einem Spa Bereich wird das Hotel seinen Gästen ein unvergleichbares und exklusives Ambiente bieten und am Wirtschaftsstandort Wien ca. 150 neue Jobs schaffen.

„Mit der Unterzeichung des Pachtvertrages ist ein weiterer wesentlicher Meilenstein in der Projektumsetzung erreicht. Wir haben mit Kempinski den idealen Partner an Bord, um unser Ziel zu erreichen: Die schonende Revitalisierung eines der traditionsreichsten Gebäude Wiens in Einklang mit professionellem Know-how und dem erlesenen Geschmack einer der besten Hotelgruppen weltweit“, so Dr. Christine Dornaus, Vorstandsmitglied der Wiener Städtischen Versicherung und damit Vertreterin des Mehrheitsgesellschafters der Entwicklungsgesellschaft des Palais Hansen. Dir. Ing. Friedrich Gruber, Sprecher der Geschäftsführung der PORR Solutions, weiters: „Kempinski hat sowohl in der gehobenen Hotellerie als auch in der Vermarktung von mit dem Hotel verbundenen Wohnungen erfolgreiche Projekte verwirklicht. Unser Team ist komplett und der Weg für eine erfolgreiche Umsetzung frei.“ 

Das Palais Hansen Kempinski Vienna wird neben der zentralen Lage in der Wiener Innenstadt direkt am Schottenring, gegenüber dem Deutschmeister Platz, ein unvergleichliches Flair bieten. Die nach den Plänen Theophil Hansens und Heinrich Försters errichteten acht Zinshäuser mit gemeinsamer Fassade bilden noch heute ein homogenes Ensemble. Anlässlich der Weltausstellung 1873 wurde das Bauwerk zu einem Hotel umgebaut. Zuletzt waren Magistrate der Stadt Wien und Büros in der Immobilie untergebracht. Die geplante Kombination aus der formvollendeten Architektur des Klassizismus, modernen Elementen und höchstem Komfort wird jeden Aufenthalt unvergesslich machen. Neben den 150 neuen Arbeitsplätzen wird auch das Umfeld vom Kempinski Hotel profitieren.

Nach dem Erwerb des Palais Hansen durch die Eigentümergemeinschaft von PORR Solutions, Warimpex, Wiener Städtische Versicherung und Wien Holding wurde die Projektentwicklung der Immobilie aktiv vorangetrieben und im Sommer 2009 abgeschlossen. Im Oktober letzten Jahres wurde der „Letter of Intent“, der die wesentlichen Konditionen zwischen den Investoren und Kempinski als Betreiber des Hotels regelt, unterzeichnet. Mit dem Pachtvertrag wurde nun der letzte formale Schritt der Partnerschaft gesetzt. „Das Hotel eignet sich hervorragend für diesen zentral gelegenen Standort, leistet einen aktiven Beitrag zur Belebung des unmittelbaren Umfeldes und macht die Wiener Ringstraße um eine Attraktion reicher“, erläutert Wien Holding Geschäftsführerin Dipl.-Ing. Sigrid Oblak gefolgt von Franz Jurkowitsch, Warimpex CEO: „Mit Kempinski haben wir einen der großen Namen der Hotellerie als Pächter für unser Projekt gewonnen. Ich bin davon überzeugt, dass das für den Geschäftserfolg eine entscheidende
Rolle spielen und die Anziehungskraft der Stadt Wien weiter steigern wird.“

Verantwortlich für die Revitalisierung des Palais Hansen zeichnet das renommierte Architektenteam um Arch. Univ.Prof. Mag. Boris Podrecca und Arch. DI Dieter Hayde.

Die Projektpartner im Überblick:
PORR Solutions Immobilien- und Infrastrukturprojekte GmbH ist eine der vier international tätigen operativen Säulen der PORR Gruppe und deckt die Projektentwicklungskompetenz in der gesamten Bandbreite ab. Ganzheitliche Lösungen, innovative Konzepte, unternehmerische Sicherheit, Termintreue und höchste Umsetzungsqualität rund um den gesamten Lebenszyklus eines Projektes haben oberste Priorität. Von der Akquisition, der Projektentwicklung, der Planung, über das Projektmanagement bis hin zum Betrieb und dem Facility Management: Durch das weitreichende Dienstleistungsangebot garantiert die PORR Solutions eine nachhaltige und professionelle Umsetzung in allen Bereichen aus einer Hand.
www.porr-solutions.com

Warimpex ist eine Immobilienentwicklungs- und Investitionsgesellschaft mit Sitz in Wien und Büros in Budapest, Prag, St. Petersburg und Warschau. Warimpex hat in den vergangenen 25 Jahren in Zentral- und Osteuropa Immobilien mit einem Volumen von mehr als einer Milliarde Euro entwickelt. Derzeit ist Warimpex Eigentümer bzw. Miteigentümer von 20 Business- und Luxus-Hotels mit insgesamt mehr als 4.800 Zimmern sowie von fünf Geschäfts- und Bürogebäuden mit einer Gesamtnutzfläche von ca. 28.000 Quadratmetern. Die Liegenschaften befinden sich überwiegend in Zentral- und Osteuropa. Zahlreiche weitere Immobilienprojekte werden gerade entwickelt. Mittelfristiges Ziel der Unternehmensgruppe ist die Marktführerschaft bei Hotelimmobilien im „Neuen Europa“. Die Warimpex-Aktie notiert an den Börsen in Wien und Warschau (WXF).
www.warimpex.com

Die Wiener Städtische Versicherung AG Vienna Insurance Group ist mit einem Marktanteil von rund 14 Prozent die größte Versicherungsgesellschaft in Österreich. Als traditionsreiches Unternehmen – die Wurzeln der Gesellschaft gehen bis in das Jahr 1824 zurück – ist die Wiener Städtische Versicherung am österreichischen Versicherungsmarkt in allen Sparten (Schaden/Unfall, Leben und Kranken) tätig und bietet als innovativer Kompositversicherer für alle Bedürfnisse sowohl in privaten Lebenssituationen als auch im Gewerbe- und Firmenkundenbereich optimalen Versicherungsschutz. Kundennähe und ein hohes Maß an Servicequalität sind wesentliche Kennzeichen der Wiener Städtische Versicherung – mit über 3.000 Beratern in rund 150 Geschäftsstellen bietet sie ihre umfassenden Versicherungslösungen in allen Bundesländern Österreichs an. Neben ihrer operativen Tätigkeit in Österreich ist die Wiener Städtische die größte Konzerngesellschaft des internationalen Versicherungskonzerns Vienna Insurance Group mit Sitz in Wien.
www.wienerstaedtische.at; www.vig.com

Die Wien Holding steht für zukunftsorientierte und nachhaltige Projekte, die den Wirtschaftsstandort sichern, das
Wirtschaftswachstum ankurbeln, Arbeitsplätze schaffen und damit die Lebensqualität für die Menschen insgesamt erhöhen. Das ist auch die Triebfeder im Geschäftsfeld Immobilien. Der Konzern verwirklicht derzeit gemeinsam mit verschiedensten Partnern rund fünfzehn große Immobilien bzw. hält entsprechende Beteiligungen an den jeweiligen
Entwicklungsgesellschaften. Damit ist die Wien Holding maßgeblich an den dynamischen Modernisierungs- und Entwicklungsprozessen in der Stadt beteiligt, im innerstädtischen Bereich genauso wie in den Stadtentwicklungszonen in den Außenbezirken. Das Palais Hansen, aber auch Projekte wie die Neue Therme Wien in Oberlaa, der Wirtschaftspark Breitensee oder die Entwicklung eines völlig neuen Stadtteils im 22. Bezirk unter dem Titel „Neu Stadlau“ sind weitere gute Beispiele für die Mehrwert-Strategie der Wien Holding.
www.wienholding.at

Die Marke Kempinski wird weltweit von einer wachsenden Kollektion an charakteristischen Hotels repräsentiert. Europas älteste Luxushotelgruppe Kempinski hat sich ihren Ruf aufgrund der Überzeugung erworben, dass Exklusivität und Individualität die Grundlage für wahren Luxus darstellen. Neue Hotels und Resorts in Europa, dem Nahen Osten, in Afrika und Asien machen das Kempinski Portfolio zu einem einmaligen Erlebnis. Während diese Wachstumsphase die Stärke und den Erfolg der Marke Kempinski reflektiert, wird die Kollektion limitiert bleiben, um Exklusivität und Individualität zu wahren.
www.kempinski.com

Rückfragehinweis:
   DI Veronika Friedl
   Palais Hansen Immobilienentwicklung GmbH
   PORR Solutions Immobilien- und Infrastrukturprojekte GmbH
   Absberggasse 47, A-1103 Wien
   Telefon: +43 (0)50 626 3830
   E-Mail: veronika.friedl@porr.at

Quelle: 21.07.2010, OTS

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s