Anscheinend ist das Geschwätz auf Facebook doch nicht ganz sinnlos…


Geschwätz auf Facebook doch nicht ganz sinnlosOffenbar sind oberflächliche Kontakte und vermeintlich unnötige Kommentare für die Nutzer auf Facebook wertvoller als gedacht. Zwar wird der Sinn des Sammelns sogenannter Freundschaften in sozialen Netzwerken wohl zurecht hinterfragt. Dass es beim gegenseitigen Online-Small-Talk jedoch tatsächlich einen gibt, will Håkan Selg, Doktorand am National IT User Center der Uppsala University, herausgefunden haben.

Die Beziehungen zu alten Schulkameraden oder Bekannten von Bekannten in dem Social Network sind in der Regel eher schwach. Gegenseitige Comments und Updates ohne bedeutenden Inhalt wurden daher bisher insbesondere von außenstehenden Betrachtern oft als reine Zeitverschwendung abgetan. Gerade darin begründen sich laut Selg aber höchst nützliche Netzwerke, die von den nichtssagenden Wortmeldungen der Nutzer Gebrauch machen.

Der Dauerkontakt bringt die Facebook-Freunde enger zusammen. Die Kommentare und Status-Updates erinnern die User permanent an die Existenz von „Freunden“, meint Selg. Der umfangreiche Content, den die Nutzer dabei produzieren, mag nicht von sonderlich großer Bedeutung sein. „Der Effekt ist jedoch, dass wir unsere Facebook-Freunde als näher empfinden als andere Bekanntschaften, die nicht bei Facebook sind“, sagt Selg.

Quelle: 28.10.2010, Pressetext.at

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s