Gibt es nur noch Schnäppchenjäger Teil 1

Die Vertriebsstrukturen ändern sich immer mehr. Momentan sind Firmen wie Groupon stark mit Angeboten im touristischen Segment unterwegs. Der Umgang damit und in welche Richtungen diese Vertriebsform führt, möchte ich Euch in den nächsten Wochen kurz darstellen.  Habe alles wie immer für Euch ausprobiert. Auch einige Geschichten im Gastronomiemarketing. Manches ist gut und einiges ist sehr gefährlich.

Für Gäste eine weitere Möglichkeit für wenig Geld viel Leistung zu bekommen!

Zum Thema „Wie zuverlässig sind Hotelbewertungen im Netz?“ gibt es weiterhin spannende Diskussionen…

Wie zuverlässig sind Hotelbewertungen?
Bild: sueddeutsche.de, 17.02.2011

In der heutigen Sendung „ZDF-Reporter“ (Donnerstag, 17. Februar um 21 Uhr) widmet man sich diesem Thema.  Anlehnend an einen interessanten Beitrag über Manipulationen bei Hotelbewertungen in der Onlineausgabe von „Top hotel“ drehte nun das ZDF eine Reportage mit Insidern wie z.B. ein Webmarketing-Experte, ein Hoteltester und ein Hotelier.

Hauptsächlich wird über den Umgang mit Hotelbewertungen diskutiert. Aufgrund der Zunahme an Manipulationen sieht sich nun auch der europäische Hotel-Fachverband Hotrec in Zugzwang, den Dialog mit den Bewertungsportalen intensiver zu führen.

Die Hotrec erarbeitete zehn Prinzipien zum richtigen Umgang mit Gästekritiken. In dem Arbeitspapier heißt es: „Gästebewertungen sollten nur nach vorheriger Überprüfung der Authentizität und des Wahrheitsgehalts des Eintrags durch eine qualifizierte Redaktion veröffentlicht werden.“ „Zum Thema „Wie zuverlässig sind Hotelbewertungen im Netz?“ gibt es weiterhin spannende Diskussionen…“ weiterlesen

Die besten Hotels der Welt – von TripAdvisor-Reisenden prämiert…

Therme Geinberg

Bereits zum 9. Mal hat die weltweit größte Bewertungsplattform TripAdvisor für die Travellers´Choice Awards Millionen Hotelbewertungen und Meinungen seiner 20 Millionen registrierten Mitglieder ausgewertet. Aus über 3400 auf TripAdvisor gelisteten österreichischen Hotels wurden zwei Häuser ausgezeichnet.

Auf Rang 21 konnte sich das familiengeführte Hotel Rathaus Wein & Design Wien in der Kategorie Top 25 Europa platzieren. In der Kategorie Wellness & Erholung landete das Vitalhotel Therme Geinberg auf Rang 10 der besten europäischen Wellnesstempel.

Die Travellers´Choice Awards werden in 12 Kategorien vergeben. Hier haben wir einige aufgelistet:

Die Top 25 der besten Hotels der Welt

Die Top 25 der besten Hotels in Europa

Die Top 25 der besten Hotels in Deutschland

Die Top 10 der Schnäppchen Hotels weltweit

Die Top 10 der Luxus Hotels weltweit

Die Top 10 der All Inclusive Resorts weltweit

Die Top 10 der romantischsten Hotels weltweit

Die Top 10 der Trendhotels weltweit

Die Top 10 der Hotels mit dem besten Service weltweit

Die Liste aller Gewinner-Hotels gibt es unter www.tripadvisor.de/TravelersChoice

Quelle: Jänner 2011, Tripadvisor.de

Permira und Axa Private Equity übernehmen opodo

Geburtsstunde des größten europäischen Reiseportals

Die Gerüchte haben sich bestätigt: die Finanzinvestoren Axa Private Equity und Permira haben das Onlinereisebüro opodo übernommen. Rund 450 Millionen Euro legten die beiden Unternehmen dafür auf den Tisch. Das Ergebnis könnte das jedoch wettmachen: Der entstehende europäische Marktführer würde rund 2,5 Milliarden Euro Jahresumsatz einfahren.

Der tatsächliche Kaufpreis lag nun doch schlappe 50 Millionen Euro unter den zuvor kolportierten 500 Millionen Euro. Bisher gehörte das Onlinereisebuchungsportal zum spanischen Konzern Amadeus. Die Übernahme muss jedoch noch von den Wettbewerbshütern abgesegnet werden.

Die französische Gesellschaft Axa Private Equity hatte im vergangenen Jahr den französischen Reiseanbieter Go Voyages übernommen. Die britische Beteiligungsfirma Permira sicherte sich im Gegenzug den spanischen Anbieter E-Dreams. Beide Unternehmen wollen nun opodo mit den beiden anderen Firmen zum größten europäischen Player zu verschmelzen.

Quelle: 10.02.2011, http://www.internetworld.de/Nachrichten/E-Commerce/Dienstleistungen/Permira-und-Axa-Private-Equity-uebernehmen-opodo-Geburtsstunde-des-groessten-europaeischen-Reiseportals

Reisebilanz 2010 – Mehr Deutsche auf Urlaub, geringeres Budget

BAT Stiftung für Zukunftsfragen stellt die 27. Deutsche Tourismusanalyse vor

„Der Reiseweltmeister meldet sich zurück – Urlaubslust statt Krisenfrust“, so lautete die letztjährige Prognose der BAT-Stiftung für Zukunftsfragen zur gerade abgelaufenen Reisesaison 2010. Genauso ist es gekommen – die Reiseintensität der Deutschen ist gegenüber dem Vorjahr um mehr als zwei Prozentpunkte auf 52 Prozent gestiegen. Dies geht aus der 27. Deutschen Tourismusanalyse der STIFTUNG FÜR ZUKUNFTSFRAGEN, eine Initiative von British American Tobacco, hervor, in der 4.000 Bundesbürger ab 14 Jahren nach ihrem Urlaubsverhalten 2010 und ihrer Reiseabsicht für 2011 befragt wurden.

„Die Reiselust kennt keine Grenzen, das Urlaubsbudget schon. Auf diese Formel lässt sich das Reiseverhalten der Deutschen zusammenfassen. Der Großteil der Bürger ist zwar verreist, verkürzte aber die Urlaubsausgaben um durchschnittlich fast 100 Euro“, so Professor Dr. Ulrich Reinhardt, der Wissenschaftliche Leiter der BAT-Stiftung. „Die Reisenden sind sich einig: Lieber wird günstiger verreist, als dass ganz auf die Urlaubsreise verzichtet werden muss.“

Reiseintensität 2010 – Spaltung in der Gesellschaft nimmt weiter zu

Trotz des Vulkanausbruchs auf Island und der daraus resultierenden Aschewolke über ganz Europa, trotz Eurokrise und Milliarden-Hilfspaket für Griechenland und Irland, trotz der größten Ölkatastrophe in der Geschichte der USA, trotz Hitzewellen von Russland bis Italien, trotz Terrorwarnung und Anschlagsversuchen in Deutschland verreisten 2010 so viele Deutsche wie schon lange nicht mehr. Insgesamt waren 52 Prozent der Bundesbürger 2010 fünf Tage und mehr unterwegs. Hierbei glich sich das Reiseverhalten in West- und Ostdeutschland weiter an und auch die Unterschiede zwischen der Stadt- und Landbevölkerung wurden geringer. Groß blieben dagegen die Differenzen zwischen den Einkommensschichten. So verreisten in der abgelaufenen Urlaubssaison vier von fünf Besserverdienenden (79%). Im Vergleich zum Vorjahr war dies eine Steigerung um fünf Prozentpunkte und ein Ende der Reiselust der wohlhabenden Deutschen ist kaum abzusehen.

„Reisebilanz 2010 – Mehr Deutsche auf Urlaub, geringeres Budget“ weiterlesen

Revenue Management im Vatikan – Hoteliers kontra Vatikan

Man kann es nicht immer allen Recht machen…

Zur Seligsprechung von Papst Johannes Paul II. rechnet man am 1. Mai in Rom mit einem Massenansturm von Pilgern. Die Hoteliers sind mit dem Datum nicht glücklich. Denn Anfang Mai herrsche in Rom ohne dies Hochsaison.

Mehr dazu hier. (Quelle: ORF)