Nur ein Prozent fragt Facebook-Freunde


Google weiter erste Adresse bei Kaufentscheidungen

Wenn es um Kaufentscheidungen geht, muss Google muss um seine Vormachtstellung nicht fürchten: Nur ein Prozent der US-Amerikaner fragen als erstes auf Facebook um Rat.

Was unternehmen Sie, wenn Sie sich für den Onlinekauf eines Produkts interessieren, hatte Bank of America Meryll Lynch mehr als 400 Personen gefragt: Bei Google suchten 38 Prozent nach einer Antwort, 28 Prozent besuchten die Seite des Herstellers, zu Amazon gingen 23 Prozent und zu eBay zehn Prozent. Lediglich ein Prozent fragte als zuerst die eigenen Facebook-Freunde. Das berichtet BusinessInsider.

Der Verwaltungsratsvorsitzende und frühere CEO von Google Eric Schmidt hat auf der D9 Konferenz in Kalifornien eingeräumt, Facebook zu lange unterschätzt zu haben. Dies sei der größte Fehler seiner Karriere gewesen. Als Reaktion auf Facebooks Gefällt-mir-Button hat Googlevor zwei Monaten seine Empfehlungsfunktion +1 als Gegenstück angekündigt. Jetzt bietet der Internetkonzern Webseitenbetreibern den entsprechenden Button zum Einbinden an.

Quelle: Internetworld 03.06.2011 12:14 tga
http://www.internetworld.de/Nachrichten/E-Commerce/Zahlen-Studien/Google-weiter-erste-Adresse-bei-Kaufentscheidungen-Nur-ein-Prozent-fragt-Facebook-Freunde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s