Google Hotelfinder

Im Juli hatte Google-CEO Larry Page angekündigt, Google werde sich künftig stärker auf seine Kernprodukte konzentrieren. „Insgesamt sind wir auf langfristiges Wachstum und Profit ausgerichtet, wie wir es schon immer waren. Wir unterhalten auch wenige kleine theoretische Projekte, aber mit dem Geld unserer Aktionäre gehen wir sehr sorgsam um. Wir verwetten nicht Haus und Hof auf diese Dinge.

„Google stellt Knol und Friend Connect ein. Auch das Ende für Google Wave naht.

Wer weiß was Larry Page 2014 sagen wird. Meiner Meinung wird das Experiment Google Hotelfinder das Jahr 2015 nicht erleben. Wahrscheinlich ist es dann bei Google Places integriert. Aber wer weiß wirklich was die Zukunft bringt.

Pläne von HRS nach dem Einstieg bei Hotel.de

Nach der Übernahme von Hotel.de will HRS bis 2013 die Hälfte seines Umsatzes im Ausland erzielen. Die Kommission für die Vermittlung von Zimmern soll für die Hoteliers indes nicht steigen. Vor Kurzem hat sich der Kölner Hotel-Reservierungs-Service HRS knapp 62 Prozent von Hotel.de geschnappt, für die kommenden Jahre will sich das Unternehmen aufs Ausland konzentrieren. „Noch liegt unser Hauptgeschäft im deutschsprachigen Raum“, erklärt HRS-Chef Tobias Ragge im Interview mit INTERNET WORLD Business. „In den nächsten Jahren werden wir die Hälfte unserer Erlöse im Ausland erzielen. Vor allem in China und Osteuropa sehen wir Chancen.“ Noch erwirtschaftet HRS mehr als 60 Prozent der Erlöse auf dem Heimatmarkt. Der konsolidierte Umsatz beider Unternehmen lag 2010 bei rund 160 Millionen Euro pro Jahr. Doch in China buchen bereits mehr als 30 Millionen Menschen regelmäßig ihre Hotelübernachtungen online, das Land soll sich bis 2013 zum zweitgrößten Reisemarkt nach den USA entwickeln. Davon will auch HRS profitieren.
„Pläne von HRS nach dem Einstieg bei Hotel.de“ weiterlesen

HRS wird exklusiver Hotelportal-Partner für bahn.de

Neben der ÖBB nun auch in Deutschland exklusiver Partner. Im Gegenzug wird die Bahn auf HRS.de als Anreisemittel zu den Hotels zukünftig deutlich stärker integriert.
Neben der Integration der 250.000 Hotels weltweit von HRS auf bahn.de erfolgt die Einbindung auch auf den internationalen Seiten von bahn.com.
Zusätzlich wird auch eine Zusammenarbeit im mobilen Bereich angestrebt. Aber auch Marketingaktivitäten und E-Coupons für Bahnreisen sind geplant.
Evtl. entwickelt sich hier eine Konkurrenz zu Bahnreiseveranstaltern.

Über 50-Jährige buchen Reisen online-Bestager buchen Reisen online

Für Reiseveranstalter und Onlinereisebüros ist die Generation der Über-50-Jährigen wichtig. Sie haben das Geld und die Zeit, um mehrmals im Jahr zu verreisen. Für die meisten gehören mindestens zwei Reisen pro Jahr dazu – und die werden in vielen Fällen online gebucht.

Von den Internetnutzern im Alter zwischen 50 und 75 Jahre recherchieren 93 Prozent ihre Reiseziele und Unterkünfte im Internet. Den Weg ins Reisebüro sparen sich 72 Prozent, ergibt eine Studie des Reiseportals Travelzoo. Sie buchen auch direkt online. Bei ihrer Websuche wollen die Bestager vor allem vorrecherchierte und tatsächlich verfügbare Reiseziele angezeigt bekommen. Für knapp die Hälfte der Befragten ist die Angebotsvielfalt das wichtigste. Die direkte Vergleichbarkeit der Angebote spielt für 19 Prozent eine große Rolle. Schnäppchen seien demnach für diese Zielgruppe nicht das ausschlaggebende Kriterium.

„Über 50-Jährige buchen Reisen online-Bestager buchen Reisen online“ weiterlesen