Food Ink – das erste 3D-Drucker Restaurant der Welt


Das erste 3D-Drucker Restaurant hat seine Türen geöffnet.

Es ist zwar nur in Form eines Pop up Stores aber man plan mehr. Von den Möbeln über Besteck bis zu den Speisen stammt alles aus dem 3 D Drucker. Food Ink hat sich im Londoner Stadtteil Shoreditch niedergelassen, um dort in seinem Restaurant die Vielseitigkeit des 3D-Drucks vorzuführen. Besucher konnten sich tagsüber über die Technologie informieren lassen, sahen 3D-Drucker im Einsatz und wer wollte, konnte auch Snacks aus dem 3D-Drucker probieren. Abends wird daraus ein Restaurant welches 10 Gänge serviert. Das Menü kostet 300 Euro. 7 Gänge stammen aus dem 3 D Drucker.

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s