Expedia ändert die Strategie


Es hat mal eine Zeit gegeben, wo Expedia noch das umsatzstärkste Internetportal war. Doch in den letzten Jahren hat Booking.com Expedia überholt.

Intern baut Expedia unter dem Projektnamen „trip and touch“ das Portal um. Ab November startet es in Amerika. In Zukunft brauch der Kunde nicht mehr in den Veranstalternseiten und sich stundenlang auf die Suche nach der günstigsten Reise begeben. Das Portal will Flüge, Zugtickets, Hotels, Mietwagen alles auf einer Seite mit Preisen der Wettbewerbern abbilden.

Expedia will ein digitaler Reiseberater werden und sich so in der Preisschlacht auf dem Markt abheben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s