Nachhaltigkeit – ein wichtiger Aspekt beim Verreisen

am

Die Corona-Pandemie verstärkt den Trend zum sanften Tourismus.

Für Familien wird nach der Pandemie der Trend zu Nachhaltigkeit wichtiger denn je.

Laut einer aktuellen Umfrage des Ferienhaus-Vermittlers FeWo-Direkt zufolge gaben 43 Prozent der befragten Familien an, dass ihnen nachhaltiges Reisen nach der Pandemie sehr wichtig ist und sie künftig überlaufene Reiseziele meiden wollen.

Ein Drittel (35 %) schätzt die Freiheit, dorthin zu reisen, wohin sie möchten, und jeder Fünfte will mehr von der Welt sehen. Das Entdecken neuer Länder steht bei rund 40 Prozent der befragten Familien mit Kindern ganz oben auf der Agenda – wobei nur 35 Prozent das Flugzeug als Transportmittel nutzen wollen.

Die Umfrage wurde im Dezember 2020 unter 7.007 Familien mit Kindern aus fünf europäischen Nationen, darunter Deutschland, durchgeführt.

msplus stellt hier ökologische Reiseportale vor:

  • Bio-Hotels – regional essen und nachhaltig urlauben
  • BookDifferent – die Hälfte der Buchungsprovision geht an eine Wahl-Organisation
  • Bookitgreen – nachhaltige Übernachtungen buchen
  • Forum anders reisen – über 130 Anbieter von nachhaltigem Tourismus
  • Good Travel – handverlesene Orte für nachhaltiges Reisen
  • Gutbürger.Reisen – klimafreundliches Reiseportal
  • Renatour – nachhaltiger Tourismus für Familien
  • Wirsindanderswo – Europa nachhaltig entdecken – umweltfreundlich reisen

Über nachhaltigen Tourismus

Unter nachhaltigen Tourismus – auch Sanfter Tourismus genannt – verstehen wir das umweltfreundliche Reisen.

Folgende Eckpunkte sind dabei zu befolgen:

  • keinen Schaden bzw. wenig menschliches Einwirken auf die bereiste Natur
  • Intensives und hautnahes Erleben der ursprünglichen Natur
  • Anpassung an die Kultur des Reiselandes

Quelle: Juni 2021, FeWo-Direkt-Studie & Utopia.de
Bildquelle: Pixabay.at