Neue Kooperation von Hotelbeds Group und Tourico Holidays

HotelBeds Group macht einen großen Schritt zur Konsolidierung der Wholesaler-Reisebranche, in dem es das US-basierte Tourico Holidays kauft. Die Bedingungen für den Erwerb wurden nicht bekannt gegeben und der Vertrag bedarf noch der Zustimmung der Aufsichtsbehörden.

Der Deal umfasst das gesamte Tourico-Geschäft, das seinen Großhandelsdienst und die Technologieentwicklung in Israel abdeckt.

Tourico wurde Mitte der 90er-Jahre als Vermittler von Flügen, Hotels, Attraktionen, Kreuzfahrten, Autovermietungen und Ferienwohnungen gegründet. Es umfasst fast 5.000 Kunden in 100 Ländern mit seiner Plattform.

HotelBeds sieht die Akquisition als Mittel, um das Business in Nordamerika, wo Tourico einen großen Kundenstamm hat, zu erweitern.

Quelle: 07.02.2017, Hotelbeds.com

Spacebase spezialisiert sich als „Airbnb für Meetingräume“

Das Berliner Start-up Spacebase will mit attraktiven Angeboten das „Airbnb für Meetingräume“ aufbauen. Die Hotellerie scheint sich damit einer weiteren, übermächtigen Konkurrenz ausgesetzt. Die Hotelbetreiber müssen sich nun auch verstärkt mit „Living MICE“-Konzepten auseinandersetzen.

Über Spacebase:
Das Portfolio des Portals ist in den ersten 2 Jahren auf ca. 2.000 Tagungsflächen in 30 Städten in Europa und den USA gewachsen, laut „FAZ“. Die Mitarbeiteranzahl im Hauptsitz in Berlin beträgt 14 Mitarbeiter.

Quelle: Jänner 2017, FAZ und Spacebase

Google Travel erwirtschafte € 12,2 Mrd Umsatz im Jahr 2016

„Google Travel Is Fueling GOOGL“
Leading the charge is its travel business which has quietly become a key element in Alphabet’s success. As the travel vertical prospers, so too does Google and its parent.

According to Dennis Schaal of Skift, Google’s travel business will generate an estimated $12.2 billion in advertising revenue in 2016, accounting for 13.7% of Alphabet’s projected 2016 revenue of $89.3 billion. Put another way, Google’s travel business will generate approximately 1,670% [calculation: $12.2/4 multiplied by 3 divided by Other Bets Q1-Q32016 revenue of $547 million] more revenue in 2016 than its Other Bets segment, which includes much of the innovative work being done by the company, including Nest, Fiber, etc.

On its own, Google Travel would be a pretty large company with operating profits of $3.8 billion. While advertising might be boring, one can’t underestimate the importance of this vertical to the company’s profitable growth. „Google Travel erwirtschafte € 12,2 Mrd Umsatz im Jahr 2016“ weiterlesen

Restplatzbörse.at kooperiert mit Kurzurlaub.at

Seit Anfang Jänner kooperieren nun kurzurlaub.at und Restplatzbörse.at miteinander.

Die Restplatzbörse ist Österreichs größtes Online-Reisebüro für Pauschalreisen.
Ab sofort sind alle Kurzurlaub.at-Arrangements automatisch auch auf http://kurzurlaub.restplatzboerse.at/ buchbar.

P.S. Kurzurlaub ist ab sofort auch unter http://www.ku.at zu erreichen.

Quelle: Jän. 2017, Franz Roitner – Eigentümer von Kurzurlaub.at

Zusammenarbeit von TUI Group und Groupseasy.com

Der europäische Marktführer TUI Deutschland hat sich im Rahmen eines Pilotprojekts für groupseasy.com als Partner entschieden. Dabei nutzt TUI die innovative Matching-Technologie von Groupseasy.com für das Angebot der Ad-hoc-Städtereisen für Reisegruppen. Eine sechsköpfige Arbeitsgruppe wird zunächst die Gruppenanfragen von TUI Deutschland über die Matching-Plattform von groupseasy.com eingeben. Die Anfragen stammen von den eigenen TUI-Reisebüros sowie von insgesamt 6000 bei TUI angeschlossenen Reisebüros in Deutschland. Planungsgemäß sollen dann nach der Testphase alle Mitarbeiter von TUI Gruppenreisen Ad-hoc-Anfragen in kleinen und großen europäischen Städten mit dem Tool von groupseasy.com bearbeiten.

Quelle: Groupeasy.com

Da kann ich gleich die Tagespresse lesen…

Sehr geehrter Herr Fellner!
Sehr geehrter Herr Schirma!

Vielen Dank für diesen großartigen Artikel in Ihrer Tageszeitung vom 12.01.2017
„So viel verdient Österreich“.

Wenn Sie in ein Restaurant gehen und ein Schnitzel ordern, bekommen Sie, das was Sie bestellt haben. Wir arbeiten nach diesem Prinzip und servieren Ihnen keinen Schweinebraten. Wir servieren, was Sie bestellt haben.

Wenn ich eine Zeitung lese, erwarte ich auch Inhalte, die richtig recherchiert und dargestellt werden. Andernfalls kann ich gleich die Tagespresse lesen.

Wer recherchiert eigentlich bei Ihnen? Und wer kann auf einer Seite so viel Müll verbreiten? Sorry aber, …welcher Pfosten ist da am Werk?
Wenn Sie etwas vergleichen, dann bitte Äpfel mit Äpfel, sollte es auch ehrlich und transparent sein. FAKE News gibt es eigentlich schon genug.
„Da kann ich gleich die Tagespresse lesen…“ weiterlesen

AccorHotels: Schafft Lifestyle-Division für Boutique-Hotelmarken

Sie heißen Mama Shelter, 25hours und Jo & Joe: Für seine Lifestyle-Marken hat der französische Hotelkonzern AccorHotels jetzt eine eigene Lifestyle Division geschaffen. Das Segment soll mit Nachdruck weiterentwickelt werden. An die Spitze der Division wurde soeben Cédric Gobilliard berufen, er ist seit 2009 bei AccorHotels.

„AccorHotels: Schafft Lifestyle-Division für Boutique-Hotelmarken“ weiterlesen

Prost – Mahlzeit Trends für Gastronomie: Vegan und Vegetarisch wird immer häufiger bestellt

Die neue Marktstudie „GV – Barometer für 2017“ ist da und bestätigt was wir eigentlich spüren und wissen. VEGAN und Allergiker werden die nächsten Jahre die Speisekarten stärker bevölkern. Ob es uns gefällt oder nicht wir werden uns anpassen müssen. Was in Deutschland beginnt wird auch heuer in Österreich stärker in der Gastronomie zu sehen sein.

Hamburg, 12. Januar 2017 – Fleischlos festigt sich als Trend in der Gastronomie: Immer mehr Gäste bestellen häufiger vegetarische und vegane Speisen. Dies geht aus dem aktuellen „GV-Barometer 2017“ zur Internorga hervor. „Prost – Mahlzeit Trends für Gastronomie: Vegan und Vegetarisch wird immer häufiger bestellt“ weiterlesen